Aktuelles

Prozess gegen Bildungs-Aktivistin

Foto: AK Photo u-asta Freiburg Am 12. April fand am Freiburger Amtsgericht ein Prozess gegen eine Bildungsaktivistin statt, die im Zusammenhang mit der Gleisblockade im Anschluss an eine Bildungsstreik Demonstration im Juni 2010 wegen „Nötigung“ angeklagt war. Der Prozess war gut besucht von AktivistInnen und SympathisantInnen des Freiburger Bildungsstreiks, die sich mit der Angeklagten solidarisierten. Im Anschluss an die Gerichtsverhandlung fand unter dem Motto „Der Repression den Hahn abdrehen“ eine Demonstration statt, die durch die Freiburger Innenstadt zog. Wir dokumentieren die politische Erklärung, die die Angeklagte gegen Ende der Verhandlung verlas. (Als MP3 anhören)


Eine Zusammenfassung des heutigen Aktionstag findet sich auch in der Pressemitteilung der Allgemeinpolitischen Initiative und des Bündnis für Politik und Meinungsfreiheit des UStA der PH Freiburg, die wir ebenfalls dokumentieren.

(mehr…)